Vortrag bei Rechtsanwaltskammer München: Aktuelle Rechtsprechung und Tendenzen im Wettbewerbsrecht, 14.11.2011

Geschrieben von RA Alexander Rathgeber, www.rathgeber.net am in 2 Kanzlei in der Presse

Das anwaltliche Berufsrecht verlangt dem Rechtsanwalt ab, sich regelmäßig fortzubilden. Speziell Fachanwälte müssen ihrer Kammer gemäß §15 FAO pro Jahr mindestens zehn besuchte Fortbildungsstunden nachweisen.

Von dieser Fortbildungspflicht ebenfalls betroffen sie die Rechtsanwälte, die zwar bereits die theoretischen Kenntnisse für die Zulassung zur Fachanwaltschaft nachgewiesen haben, jedoch noch nicht als Fachanwalt zugelassen sind – bilden sich diese Kollegen nicht fort wie ein bereits ernannter Fachanwalt, kann der bereits absolvierte Fachanwaltslehrgang verfallen.


§15 Fachanwaltsordnung (FAO)

(1) Wer eine Fachanwaltsbezeichnung führt, muss kalenderjährlich auf diesem Gebiet wissenschaftlich publizieren oder an anwaltlichen Fortbildungsveranstaltungen hörend oder dozierend teilnehmen. Bei Fortbildungsveranstaltungen, die nicht in Präsenzform durchgeführt werden, müssen die Möglichkeit der Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Fortbildungsveranstaltung sichergestellt sein und der Nachweis der durchgängigen Teilnahme erbracht werden.

(2) Die Gesamtdauer der Fortbildung darf je Fachgebiet 10 Zeitstunden nicht unterschreiten.

(3) Die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung ist der Rechtsanwaltskammer unaufgefordert nachzuweisen.

Die Rechtsanwaltskammer München führt für viele in der Fachanwaltsordnung vorgesehene Fachgebiete eben solche Fortbildungen nach §15 FAO durch, so auch für den Gewerblichen Rechtsschutz. Referent am 14.11.2011 ist RA Alexander Rathgeber mit dem Thema „Aktuelle Rechtsprechung und Tendenzen im Wettbewerbsrecht„. Die Teilnehmerzahl betrug ca. 40.

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

RA Alexander Rathgeber, www.rathgeber.net

Gewerblicher Rechtsschutz, Urherber-/Medienrecht, Zivil- und Wirtschaftsrecht.